Zum Haupt-Inhalt
Erfolgreicher Dirndltag im Stadtmuseum
Erfolgreicher Dirndltag im Stadtmuseum, © Stadt Dornbirn
Erfolgreicher Dirndltag im Stadtmuseum
Erfolgreicher Dirndltag im Stadtmuseum, © Stadt Dornbirn

Stadtmuseum

Erfolgreicher Dirndltag im Stadtmuseum

Erfolgreicher Dirndltag im Stadtmuseum

Im Rahmen der Vorarlberger Umweltwoche und mit carla – den sozialen Unternehmen der Caritas – als starkem Kooperationspartner führte das Stadtmuseum Dornbirn am 11. Juni einen Second-Hand-Dirndltag durch. „Begleitend zur Ausstellung „Ware Dirndl. Austrian Look von Franz M. Rhomberg“ stand dieser Tag ganz im Zeichen der Langlebigkeit und Vielseitigkeit dieses Kleidungsstücks“, berichtet Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann.

Die Rechnung ist mehr als nur aufgegangen. „Die Volksmusikformationen der Musikschule Dornbirn und der Musikmittelschule Bergmannstraße konnten sich über begeisterte Zuhörer:innen freuen und rund 25 Amateurmodels hatten unter Choreographie und Moderation von Yasmin Ritter einen effektvollen Auftritt“, ergänzt Kulturstadtrat Dr. Alexander Juen.

Eine vom Stadtmuseum mit Unterstützung von „Inside Dornbirn“ organisierte Tombola verkaufte fast alle der 600 Lose. Rund 100 glückliche Gewinner:innen durften tolle Preise von 20 Dornbirner Unternehmen mit nach Hause nehmen. Damit trugen die Sponsoren wesentlich zum Gelingen des Dirndltages bei. Der Reinerlös aus dem Losverkauf geht zu 100% an Projekte für am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen. Aber auch der Second-Hand-Dirndl-Shop by carla fand regen Anklang beim Publikum und so manchem Dirndl oder Lederhose wurde ein zweites Leben geschenkt.

Nachhaltigkeit ist Programm

Am Dirndlkleid zeigt sich die Wertigkeit und Wertschätzung von Kleidung insgesamt – hohe Qualität versus kurzlebige Outfits. Vor 50 bis 60 Jahren war ein Dirndl eine Investition. Mehrfachnutzung über Generationen war bis zur textilen Massenproduktion Standard. In den vergangenen Jahren wurde dieser Umgang mit Kleidung zum Re-Use-Trend. Heiß begehrt sind „alte“ Dirndl aus Vorarlberg aufgrund ihrer Stoffqualität. Wer ein Auge dafür hat, kann hierzulande High-Quality im Second-Hand-Bereich finden. Aus diesem Grund ist im Zuge der Ausstellung „Ware Dirndl“ der „Dirndlshop by carla“ im Stadtmuseum stationiert, in dem von Vintage-Dirndln bis hin zu Retro-Hüten und Accessoires sowie Dekoartikeln alles zum Schnäppchenpreis erworben werden kann.

Das Stadtmuseum bedankt sich bei den Sponsoren:

Dornbirn Tourismus und Stadtmarketing, Fitnesstudio Good Life Sports, Secret Room Dornbirn, Raiffeisenbank, Fesch-Markt Fesch OG, Bäckerei Mangold, Feinkostina, Jack Wolfskin, inatura, Room Servcice Hladik, s'Fachl, Lebensquell Apotheke, Tanzschule Hieble, Vom Fass, Vo Üs, Paterno, M7 Workwear, C.o.p.s. E-Zigaretten, immoteam7, Gössl.

Zum Seitenanfang