Zum Haupt-Inhalt
Lyriktelefon in der Stadtbibliothek Dornbirn
Lyriktelefon in der Stadtbibliothek Dornbirn, © Pexels
Lyriktelefon in der Stadtbibliothek Dornbirn
Lyriktelefon in der Stadtbibliothek Dornbirn, © Pexels

Kultur | Stadtbibliothek

Das Lyriktelefon – bei Anruf ein Gedicht

Das Lyriktelefon – bei Anruf ein Gedicht

Zum Österreichischen Vorlesetag am 24. März 2022 hat sich die Stadtbibliothek Dornbirn dieses Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Ganz nach dem Motto „Lesen kann man überall. Vorlesen auch.“ bringt das Team der Stadtbibliothek Gedichte ans andere Ende des Telefonhörers oder des Smartphones.

Bei Anruf ein Gedicht. Rufen Sie an und wir lesen vor: Gedichte für Wichte, aber auch für Erwachsene. Für Lyrikfans, Neugierige, Familien mit kleinen und großen Kindern, Schulklassen, Kindergartengruppen und alle, die einfach nur einem schönen Gedicht lauschen möchten.

Tiefgreifend, poetisch, bunt und fröhlich, lautmalerisch oder zum Mitmachen anregend, lustige Gedichte, Tiergedichte oder Sprachspiele – je nach Stimmung und Gefühl ist für jede und jeden etwas dabei! Die Vorleser:innen der Stadtbibliothek Naemi Sander und Claudio Bechter haben eine große Bandbreite an Gedichten vorbereitet. Lassen Sie sich überraschen!

Das Lyriktelefon der Stadtbibliothek ist von 10:00 bis 18:00 Uhr durchgehend besetzt. Rufen Sie an:

  • Lyrik allgemein (Claudio Bechter): T + 43 5572 306 4822
  • Kinder- und Jugendlyrik (Naemi Sander): T +43 676 83306 4821

Infos zum Österreichischen Vorlesetag

Der Österreichische Vorlesetag am 24. März soll ein deutliches Zeichen für Literatur, das Lesen und das Vorlesen setzen. Vorlesen macht nicht nur Kindern Spaß. Auch Erwachsene hören gerne zu und lassen sich in eine andere Welt entführen, wenn ihnen vorgelesen wird.

Wie wichtig das Vorlesen ist weiß auch Jörg Maas, Geschäftsführer der Stiftung Lesen. Für ihn ist Vorlesen eine „wahre Superkraft“. Denn Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, sind meist wortgewandter, konzentrierter und neuen Inhalten gegenüber aufgeschlossener. Sie entwickeln mehr Empathie gegenüber anderen, sind sensibel und fantasievoll. Und am Wichtigsten: Sie lernen leichter lesen als Kinder, denen nicht vorgelesen wurde.

Lesen bildet. Gut Lesen zu können, ermöglicht den Kindern einen besseren Zugang zur Bildung und damit zu einem besseren Leben. Und Vorlesen ist der erste Schritt dazu. Kinder lernen durch Nachahmung. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder, denen regelmäßig 15 Minuten pro Tag vorgelesen wird, leidenschaftliche Leser:innen werden. Und damit mündige Bürger, die Fake- News von Information unterscheiden können.

Vorlesen verbindet. Vorlesen bedeutet auch, Zeit miteinander zu verbringen, Zuneigung zu zeigen und Aufmerksamkeit zu vermitteln. Dieser soziale Aspekt trifft nicht nur auf Kinder zu, sondern auch Erwachsene freuen sich, wenn ihnen vorgelesen wird.

Das Lyriktelefon – bei Anruf ein Gedicht

Eine Aktion zum Österreichischen Vorlesetag

  • Donnerstag, 24. März 2022, 10:00 bis 18:00 Uhr Stadtbibliothek Dornbirn
  • Kinder- und Jugendlyrik: +43 676 83306 4821
  • Lyrik allgemein: T +43 5572 306 4822
Zum Seitenanfang